Dachausbau in einem Mehrfamilienhaus, Essen

Der ungenutzte Spitzboden des bisher mit vier Wohneinheiten genutzten Wohnhauses
(EG+ 1.OG+2.OG+3.OG) sollte im Zuge von Dachsanierungsmaßnahmen dahingehend
untersucht werden, ob ein Zusammenschluss der obersten Wohnung mit dem
ggf. auszubauenden Dachraum zu einer Gesamtwohnung (Maisonettewohnung)
sinnvoll ist.
Diese Vorgehen erforderte den Neuaufbau des Dachstuhles incl. zeitgemäßer
Wärmeschutzmaßnahmen mit der Klärung der Lastabtragung, die entsprechenden
Auswechselungen im Deckenbereich über dem 3.OG, eine innere Verbindungstreppe
und ansonsten die üblichen Baumaßnahmen. Nach Beendigung des Bauvorhabens
sind, trotz umfangreicher Erneuerungen von außen, lediglich Dacheingriffe
im Hofbereich ( Gaupe Wohnbereich, Terrasseneinschnitt/ Rettungsweg aus
Dachraum) zu sehen. Licht, Luft und Wärme sind der große Gewinn für die
Wohnung.